Sozialrecht

Arbeitslosengeld II

Das SGB II enthält alle Regelungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende ("Hartz IV").

Die häufigsten Streitigkeiten betreffen hier die Fragen nach

  • der Angemessenheit der Unterkunftskosten
  • der Anrechnung von Einkommen und Vermögen
  • der Gewährung von Mehrbedarfen
  • der Verhängung von Sanktionen
  • der Rechtmäßigkeit von Rückforderungen

Sollten Sie von einem oder mehreren der genannten Probleme betroffen sein oder andere Fragen im Zusammenhang mit Arbeitslosengeld II haben, berate und vertrete ich Sie gerne!

Sozialhilfe

Für Menschen mit Erwerbsminderung, die weniger als 3 Stunden am Tag arbeiten können, ist nicht das Jobcenter oder die Arbeitsagentur zuständig, sondern der zuständige Sozialhilfeträger. Hier entstehen vielfach dieselben Probleme wie beim Arbeitslosengeld-II-Bezug. Auch die im Vergleich zum Arbeitslosengeld II deutlich niedrigeren Einkommens- und Vermögensgrenzen führen häufig zu Streitigkeiten und Beratungsbedarf.

Asylbewerberleistungen

Für Ausländer im Asylverfahren und solche ohne gültigen Aufenthaltstitel werden Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bewilligt. Die Leistungen liegen im Regelfall - jedenfalls in den ersten 15 Monaten des Aufenthalts im Bundesgebiet - deutlich unter den Bedarfssätzen des Arbeitslosengeldes II und der Sozialhilfe. Mandatsanfragen betreffen oft

  • die eingeschränkte medizinische Versorgung
  • Leistungskürzungen nach § 1 a AsylbLG

Da es hier häufig sowohl um sozial- als auch migrationsrechtliche Fragestellungen geht, sind Sie bei uns auch in diesen Fällen an der richtigen Adresse.

Schwerbehindertenrecht

Nach § 2 SGB IX gelten alle Personen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50 als Schwerbehinderte. Personen mit einem GdB von 30 oder 40 können auf Antrag von der Arbeitsagentur den Schwerbehinderten gleichgestellt werden, wenn sie infolge ihrer Behinderung keinen geeigneten Arbeitsplatz erlangen oder behalten können.

Ich berate und vertrete Sie bei Fragen und Problemen

  • zur Festsetzung des GdBs
  • zu Ihrem Anspruch auf Merkzeichen
  • zu Ihren Rechten als Arbeitnehmer

sowie allen weiteren mit der Schwerbehinderung in Zusammenhang stehenden Fragen.

Krankenversicherung

Ich helfe Ihnen gern bei Fragen und Problemen mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse rund um

  • den Krankengeldbezug
  • die Beantragung von Hilfsmitteln
  • die Beantragung von medizinischen Leistungen
  • die Mitgliedschaft und Beitragszahlungen

Rentenversicherung

Fragen im Zusammenhang mit der gesetzlichen Rentenversicherung betreffen unter anderem

  • Anträge auf medizinische Rehabilitation
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Renten wegen Erwerbsminderung
  • Statusfeststellungsverfahren
  • Rentenüberzahlungen 

Häufig ist in diesen Fällen ein Widerspruchs- oder Klageverfahren notwendig, um Ihnen zu Ihrem Recht zu verhelfen.

Pflegeversicherung

In der gesetzlichen Pflegeversicherung sind häufig folgende Fragen streitig:

  • Beantragung und Erhöhung eines Pflegegrades
  • Beantragung von Pflegehilfsmitteln
  • wohnumfeldverbessernde Maßnahmen

Wie kann ich Ihnen helfen?

Kanzlei Stephanie Otrakci
Fössestraße 77a
30451 Hannover